tvn

TV Niederseßmar - HSG Gelpetal-Wallefeld 32:27 (16:17)

Mit dem Heimerfolg gegen die neuformierten HSGler wahrt der TVN seine Chance auf den Titel des "best of the rest". Dabei standen die Vorzeichen wieder einmal eher schlecht...

Während der Klaus Küsters zur Verfügung stehende Kader bereits in den vergangenen Wochen immer weiter geschrumpft war, standen diesmal lediglich noch acht einsatzfähige Spieler auf dem Spielbericht. Die Mannschaft des Gegners hatte mit dem Team, welches in der Hinrunde mit 13:33 deklassiert worden war, nicht mehr viel zu tun.

Durch den Mannschaftsrückzug der bisherigen 1. Mannschaft, standen nun mit Kai Kagel, Daniel Rodriguez und Marvin Herold ganz andere Kaliber auf der gegnerischen Hälfte.

Dementsprechend starteten beide Teams auch in die Partie. Die Gäste lagen, angetrieben durch einen starken Kai Kagel, nach vier Minuten mit 0:3 in Front. Der ein oder andere hatte die Männer vom Dreieck zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschrieben. Seßmar nahm den Kampf nun jedoch an und verordnete Kagel anschließend eine liebevolle Sonderbewachung durch den Ex-Gelpetaler André Heinrich - mit Erfolg. Das 2:6 (7.) glich der Tabellenzweite bis zur 12. Minute auf 6:6 aus.

Der Rest der ersten Halbzeit blieb spannend. Die Führung wechselte hin und her, jedoch behielt Gelpetal-Wallefeld bis zum Pausenpfiff knapp die Oberhand.

TVN-Coach Klaus Küsters muss in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben, denn nach Wiederanpfiff zogen die Gastgeber die richtigen Schlüsse. Die Abwehr stand, organisiert durch Frank Dominique bombensicher und vorne schenkte der rot-weiße Angriff der HSG sechs Mal in Folge ein. Zwar schaffte es das Auswärtsteam noch das ein ums andere Mal auf ein Tor heranzukommen, doch ab der 53. Minute hielt Niederseßmar den Gegner auf Distanz und brachte die Partie am Ende mit 32:27 sicher nach Hause.

Besonders zu erwähnen ist, dass die beiden gut leitenden Schiedsrichter das Match zu jeder Zeit im Griff hatten und somit nur wenige Zeitstrafen áussprechen mussten.

 

mannschaft15 16

Der TV Niederseßmar konnte nach tollem Kampf den zweiten Tabellenplatz behaupten

 

Torschützen TVN:

Dennis Bauer 10/4, Andreas Granzin 7, André Heinrich 6/1, Jan von der Linde 5, Manuel Tessmer u. Stefan Dirlenbach je 2

 

Torschützen HSG:

Kai Kagel u. Ben Somemr je 6, Max Meinerzhagen, Markus Deubel, Nikolai Helle u. Marcel Grünning je 3, Daniel Rodriguez 2

 



Vereinshistorie

Die Historie wurde erweitert! Wir haben euch tolle Dokumente eingescannt. Schaut mal unter "Home --> Historie" vorbei.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns bei der Erweiterung unserer Vereinshistorie helfen würdet.
Solltet Ihr noch alte Bilder, Artikel oder Broschüren besitzen, so schickt diese bitte an info@tv-niedersessmar.de.

Facebook

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online