tvn

Innerhalb von nur ca. 72 Stunden erleben die Seßmarer wie schön, aber auch wie grausam der Handballsport sein kann. Während man in der Liga gegen den Primus nicht den Hauch einer Chance hatte, dominierte man 3 Tage später gegen Oberwiehl und zog somit ins Pokal-Halbfinale ein.

TV Niederseßmar - TV Oberbantenberg 16:37 (9:17)

Das vermeintliche Spitzenspiel der Kreisliga (Erster gegen Dritter) konnte die hohen Erwarten nur ca. 15. Minuten halten. Zu diesem Zeitpunkt stand es noch 5:7 und die Gastgeber hielten den Primus auf Tuchfühlung. Dann jedoch ließen die Kräfte deutlich nach und man ergab sich seinem Schicksal.

Wie schon im Hinspiel konnte der Aufsteiger gegen das Tempospiel des Landesliga-Absteigers nichts entgegensetzen und ging am Ende erneut mit einer deftigen Niederlage unter.

Erschwerend kam sicherlich hinzu, dass mit u.a. mit Dennis Bauer der Topscorer der Rot-Weißen verletzt passen musste. Jedoch muss man unter dem Strich eingestehen, dass Oberbantenberg in der Kreisliga nichts zu suchen hat und im kommenden Jahr in der Landesliga durchaus für Furore sorgen könnte.

Einziger Lichtblick war TVN-Keeper Sven Dickel der eine NOCH höhere Niederlage verhinderte.

dickel blau

Einzig Sven Dickel zeigte gegen den TV Oberbantenberg Normalform

 

Torschützen TVN:

Andreas Granzin 4/1, Jan von der Linde 3, Sebastian Baum 3/3, André Heinrich, Sebastian Draeger u. Manuel Tessmer je 2

 

 

CVJM Oberwiehl III - TV Niedeseßmar 15:33 (8:16)

Ähnlich hoch, wie man gegen Oberbantenberg noch verlor, gewann man drei Tage später das Pokalspiel beim CVJM Oberwiehl.
Dabei hatten sich die Küsters-Schützlinge eine Wiedergutmachung vorgenommen und legten von Beginn an los wie die Feuerwehr.

Nach zehn gespielten Minuten führten die Gäste bereits 1:6, um es anschließend kurz ruhiger angehen zu lassen. Oberwiehl konnte auf 6:8 verkürzen und witterte Hoffnung, doch diese wurde anschließend schnell wieder genommen. Seßmar schüttelte sich und ging wieder ernster zur Sache, um innerhalb weniger Minuten auf 8:16 davonzuziehen.

Nach dem Pausentee blieb der Einbruch gänzlich aus. Dickel vernagelte seinen Kasten und vorne schenkte der TV-Angriff sehenswert ein, so dass am Ende ein überzeugender Viertelfinalsieg zu Buche stand.

Neben dem starken Sven Dickel überzeugten Rückkehrer Dennis Bauer und Andreas Granzin als Haupttorschützen.

 

bauer blau

Dennis Bauer erzielte bei seiner Rückkehr 9 Treffer

 

Am kommenden Samstag kommt es zu einem Déjà-Vu mit Oberwiehl, wenn sich die Teams im Liga-Rückspiel erneut gegenüberstehen.

 

Torschützen TVN:

Dennis Bauer 9/2, Andreas Granzin 8, André Heinrich u. Manuel Tessmer je 4, Stefan Dirlenbach 3, Dominik Lubjuhn 2/1, Frank Dominique u. Sebastian Draeger je 1, Marcus Simon 1/1

 

 



Vereinshistorie

Die Historie wurde erweitert! Wir haben euch tolle Dokumente eingescannt. Schaut mal unter "Home --> Historie" vorbei.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns bei der Erweiterung unserer Vereinshistorie helfen würdet.
Solltet Ihr noch alte Bilder, Artikel oder Broschüren besitzen, so schickt diese bitte an info@tv-niedersessmar.de.

Facebook

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.