tvn

TV Strombach IV - SG N'seßmar-Derschlag 22:32 (11:17)

Die Erwartungen auf eine enge Partie zwischen dem Tabellenersten - und zweiten bewahrheiteten sich lediglich ca. 20 Minuten.
Anschließend lieferte der Tabellenprimus von der B55 eine äußerst konzentrierte Leistung ab und ließ dem TVS nicht den Hauch einer Chance.

Die Gäste, die erneut auf Shooter Dennis Bauer, sowie Marco Mann und Victor Olfert verzichten mussten, waren durch das Hinspielergebnis gewarnt. Schließlich war es genau dieser Gegner, der der Dirlenbach-Truppe die bislang einzige Niederlage bereitet hatte. Insbesondere der Strombacher Schlussmann Thomas Friedrich hatte im Hinspiel der Tor vernagelt und so seinem Team den Sieg beschert.

Diesmal kam es jedoch, ab der 22. Minute, völlig anders. Bis dahin hatte die SG insbesondere mit Jan-Hendrik van Münster seine liebe Müh'. Egal ob aus dem Spiel, per Tempo-Gegenstoß oder 7-Meter - van Münster traf wie er wollte. Grund genug also, die Deckung umzustellen und das mit Erfolg.

Die rot-weiße Defensive stand plötzlich sicherer, Daniel Giese kratzte die Bälle aus dem Winkel und der Rückraum tankte sich mit tollen Kombinationen immer wieder Richtung TVS-Gehäuse. Der somit erspielte Lauf von 11:12 auf 11:17 putschte die SG-Mannen auf und demoraisierte den Gegner.

Nach der Pause ging es nahtlos weiter. In der 40. Minute sah es beim Spielstand von 13:24 schon nach einer Deklassierung des Tabellenzweiten aus, jedoch ließ es der Gast nun ruhiger angehen, so dass Jan-Hendrik van Münster wieder einmal sein Können unter Beweis stellen durfte und die Niederlage am Ende etwas erträglicher gestalten konnte.

Van Münster erzielte 13 Treffer für seine Farben, doch seine Mitspieler hatte die SG-Deckung im Griff. Bei Seßmar-Derschlag hingegen verteilten sich 26 der 32 Torefolge auf fünf Spieler. Dies macht den Vorjahresmeister aktuell sehr schwer ausrechenbar und könnte als Hauptgrund für die momentane Stärke gesehen werden.

Durch den Sieg und den nun auch gewonnenen direkten Vergleich, könnte sich die SG in den verbleibenden sechs Spielen sogar noch zwei Niederlagen erlauben.
Dies will man jedoch unbedingt verhindern und die Saison mit lediglich drei Minuszählern zu Ende bringen.

 

mannschaft banner

Die Mannschaft war der Star 

 

Torschützen SG:

Manuel Tessmer 6, Andreas Granzin, Manuel Batt u. Sebastian Draeger je 5, Sebastian Baum 5/1, Frank Dominique u. Stefan Dirlenbach je 2, Markus Simon u. Dominik Lubjuhn je 1



Vereinshistorie

Die Historie wurde erweitert! Wir haben euch tolle Dokumente eingescannt. Schaut mal unter "Home --> Historie" vorbei.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns bei der Erweiterung unserer Vereinshistorie helfen würdet.
Solltet Ihr noch alte Bilder, Artikel oder Broschüren besitzen, so schickt diese bitte an info@tv-niedersessmar.de.

Facebook

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.